Facebook
Youtube
Google+
Aktion Fischotterschutz
Deutsche Fischotter Stiftung
PINK Planungsbüro
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende.
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6

Auf Spurensuche mit OTTER SPOTTER: So helfen Sie dem Fischotter

Sie haben ihn bestimmt schon einmal im Tierpark gesehen: den Fischotter. Das kleine putzige Kerlchen mit der Liebe zu Fisch ist gleichermaßen beliebt bei Groß und Klein und steht unter besonderem Schutz. Damit wir diesen weiterhin gewährleisten können, brauchen wir Ihre Unterstützung! Denn der Fischotter versteckt sich gerne.

Für uns bedeutet das, dass uns Daten über ihn fehlen. Die Lösung für das Problem nennt sich OTTER SPOTTER, das bekannteste System zur Datenerfassung von Otterfunden. Das OTTER-ZENTRUM von Aktion Fischotter e.V. in Niedersachsen richtet daher den Appell an Sie: Helfen Sie dem Fischotter, indem Sie Ihren Fund melden und selbst zum OTTER SPOTTER werden!

Der Otter, ein geheimnisvoller Jäger

Der Fischotter, auch Eurasischer Fischotter genannt, ist ein Landraubtier. Er gehört der Gattung der Maderartigen (Mustelidae) an und ist unter anderem mit dem Baum- und Steinmarder, dem Dachs und dem Hermelin verwandt. Mit seinem stromlinienförmigen Körper, den Schwimmhäuten an den Zehen sowie den langen Tasthaaren ist der nachtaktive Fischotter perfekt an das Leben am Gewässer angepasst und optimal für die Fischjagd, seine Hauptnahrungsquelle, gebaut.

 

Ursprünglich erstreckte sich das Vorkommen von Nordafrika über Europa bis nach Japan, Ende der siebziger Jahre stand der Fischotter dann kurz vor der Ausrottung, die jedoch mithilfe von Schutzmaßnahmen wie dem „Washingtoner Artenschutzabkommen“ abgefangen wurde. Neben einem Besuch im Freizeitpark können Sie das maderartige Tier bei uns in Deutschland auch noch in freier Wildbahn bestaunen – wenn Sie ihn finden.

 

Denn das ist das Problem: Häufig versteckt der Fischotter sich vor der Öffentlichkeit, was wissenschaftliche Untersuchungen sehr schwierig macht. Selten entdeckt man die scheuen Tiere in freier Wildbahn - was man aber an Gewässern, die der Otter besiedelt, findet, sind typische Fußspuren und Kothäufchen. Mit etwas Übung lassen sich diese Spuren eindeutig zuweisen.

 

OTTER SPOTTER - Was ist das?

Der Fischotter zeigt sich nicht gerne und bleibt lieber unter seinesgleichen. Das macht es schwierig, wichtige Daten zu sammeln, die für wissenschaftliche Auswertungen, Gutachten und vor allem Schutzmaßnahmen dringend benötigt werden. Hier kommt OTTER SPOTTER ins Spiel. Aktion Fischotterschutz e.V. sammelt kontinuierlich Daten zur Fischotterverbreitung – und das bereits seit über 15 Jahren. Und mithilfe des Web-Portals OTTER SPOTTER gelingt dies nun auch völlig digital. 

 

Doch woher kommen die Daten, die benötigt werden? Die Daten für die digitale Datenerfassung stammen beispielsweise aus:

 

  • Zufallsmeldungen

  • Erhebungen 

  • Totfunden

 

Die Daten werden von ehrenamtlichen Helfern per OTTER SPOTTER an Aktion Fischotterschutz e.V. übermittelt. Diese werden dann aufbereitet und mithilfe des Geographischen Informationssystems (GIS) visualisiert. Dadurch entsteht eine planungsrelevante Grundlage für die wissenschaftliche Auswertung. Diese Form der Datenerfassung durch OTTER SPOTTER ist einzigartig und bietet eine einfache Möglichkeit, einen Teil zum Schutz des Otters beizutragen.

Spurensuche Otter: Helfen Sie mit!

OTTER SPOTTER zeigt, wie wichtig der Schutz des wildlebenden Fischotters ist. Doch ohne Daten ist es nicht möglich, den Otter in seiner Gänze zu kennen. Daher richten sich die Fischotter-Profis direkt an Sie: Helfen Sie dem Fischotter! Melden Sie jeden noch so kleinen Fund. Wie? Einfach das Formular bei OTTER SPOTTER für die Fundmeldung ausfüllen – auch ganz bequem mit dem Smartphone. Zudem bieten wir regelmäßig Schulungen an, damit Sie mehr über das außergewöhnliche Tier lernen und zum Profi-Spurensucher werden. Danke für Ihre Mithilfe!

 

 

Wir sind ausgezeichnet:


 


 

Unser OTTER-ZENTRUM bietet Tier- und Naturfreunden im niedersächsischen Hankensbüttel ein abwechslungsreiches Tier-Programm sowie eine große Arten­vielfalt. Groß und Klein lernen in unserem Tier- und Wildpark alles über die einheimischen Tier- und Pflanzenarten. Der Otter steht im Zentrum unseres Wild­parks, jedoch finden Sie auch eine Vielzahl an anderen Tierarten, die Sie zum Bei­spiel bei Schaufütterungen beobachten können. Unsere kleinen Gäste erleben die Natur und Ihre Phänomene bei spielenden Experimenten und können sich auf Tierspurensuche begeben. Für Bewegung und Spaß sorgen unsere Wasser- und Baummarder-Spielplätze sowie unser Seilgarten. In unserem Restaurant sorgen wir bei Ihrem Tagesausflug für Ihr leibliches Wohl.

 

Am Isenhagener See gelegen, befindet sich unser Tierpark zwischen Hannover und Hamburg. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie uns gut. Ab dem Bahn­hof Wittingen fährt regelmäßig ein Bus zu uns in den Luftkurort Hankensbüttel. Die Anfahrt mit dem PKW erfolgt über die A7 und B244. Von diesen Städten aus ist unser Park unter anderem ideal zu erreichen:

 

  • Braunschweig
  • Celle
  • Göttingen
  • Hannover
  • Hildesheim
  • Lüneburg
  • Oldenburg
  • Osnabrück
  • Salzgitter
  • Salzwedel
  • Wolfsburg

 

 

Sie wollen Otternachweise melden und alles zum Thema Fischotter in Europa erfahren?
Sie wollen "die etwas andere Art des Naturschutzes" fördern und zur "Otter-Familie" dazugehören? Nichts leichter als das.
Sie wollen als Mitarbeiter
das OTTER-ZENTRUM unterstützen?
Werden Sie Mitglied beim Aktion Fischotterschutz e.V. und helfen Sie uns.
Lage

Google Bewertungen
★★★★

OTTER-ZENTRUM

Ø-liche Bewertung: 4.0
Anzahl Bewertungen: 4
Anzahl Beurteilungen: 4

Hier geht es direkt zu unseren
Google-Rezensionen.